18. Finkenwerder Volkslauf 2005

{morfeo 22}
Finkenwerder läuft
Am 19.06.2005 fand der 18. Finkenwerder Volkslauf statt, eine gemeinsame Veranstaltung der Sportgemeinschaft Hamburg und des TuS Finkenwerder. 
Die Organisatoren beider Vereins sind mittlerweile ein eingespieltes Team. 
Ein großer Dank gilt allen ehrenamtlichen Helfern und Streckenposten, der FF Finkenwerder, den Funkamateuren Finkenwerder, DRK Harburg,  THW Harburg, Polizei Neugraben, Hamburger Wasserwerke, dem Platzwart Uhlenhoffweg und den Hausmeistern der Gesamtschule und des Gymnasiums.
Dank auch an die Sponsoren Volksbank Hamburg und AIRBUS Deutschland. 
Übrigens, das hübsche Motiv für das diesjährige Volkslauf-T-Shirt hat Christian Meier entworfen - ebenfalls vielen Dank!
Harburger Rundschau vom 23.06.05 über den Volkslauf:
Jana gewinnt Frauenklasse

Finkenwerder - Über genügend Laufnachwuchs braucht sich der TuS Finkenwerder keine Gedanken zu machen. Beim 18. Volkslauf in und um Finkenwerder über die Distanz von fünf Kilometern standen gleich acht junge Aktive im Alter von sieben bis elf Jahren am Start.
Darunter Jana Hupfer und Onno Geise, die sofort mit an die Spitze des Feldes gingen und sich nicht mehr überholen ließen. Onno kann sich 500 Meter vor dem Ziel von seiner Trainingspartnerin Jana absetzen und gewinnt mit persönlicher Bestzeit von 20:44 Minuten Zweiter. Jana Hupfer ist nach 21:01 Minuten im Ziel und damit Erste in der Frauenklasse.
Nicolaus Heins lässt sich auch nicht von einem Sturz aufhalten, wird verbunden und läuft nach fünfminütiger Pause auf den 27. Platz von 105 Startern. 
Volksläufe werden zunehmend auch als idealer Wettkampf von Triathleten genutzt.
Über zehn Kilometer setzte sich Nies Stenknecht (TS Harburg) vor Dirk Radke Koblenz (ebenfalls Triathlet) und Lokalmatador Till Martens durch. Sietknecht bereitet sich auf den Iron-Man in Roth vor.

DER NEUE RUF vom 25.06.05
(in Auszügen)

Beim Volkslauf des TuS Finkenwerder lief sie der Konkurrenz davon und hinterließ bei den Großen der Szene einen sehr guten Eindruck.
…. Eine Leistung hat aber eine ganz besondere Würdigung verdient: Beim Lauf über fünf Kilometer kam nach 21 Minuten und einer Sekunde ein Athlet mit dem Namen Hupfer ins Ziel. Ein Athlet? Nein, der Vorname lautet Jana und die Altersklasse lautet Schülerinnen C. Die erst Elfjährige vom TuS Finkenwerder wurde von den schnellsten Männern um Sienknecht und Martens noch 400 Meter nach dem Start angesprochen, sie solle sich das Rennen doch gut einteilen. Antwort: ,,Ja mach ich!'' 
Jana gewann die Gesamtwertung der Frauen mit fast dreieinhalb Minuten Vorsprung vor Bianca Penzlien aus Hamburg.

Michael König

 

Facebook

 
 
Aktuelle Seite: Home Veranstaltungen Volkslauf 18. Finkenwerder Volkslauf 2005