Flutlichtanlage Finksweg

Der Sportplatz am Finksweg bekommt eine neue Flutlichtanlage. Grund: Die bereits seit den 1950er Jahren bestehende Flutlichtanlage, die den Trainingsbetrieb vor allem in der dunklen Jahreszeit sichern soll, ist erneuerungsbedürftig. "Alle elektrischen Leitungen und Geräte stammen aus dieser Zeit und wurden zuletzt zunehmend störanfällig", erklärt Thomas Kielhorn, Vorsitzender des TuS Finkenwerder, dessen Verein neben dem SC Finkenwerder sowie verschiedenen Betriebssport- und Freizeitmannschaften zu den Hauptnutzern des Platzes gehört.
Ein Großteil der Trainingseinheiten der Finkenwerder Fußballmannschaften findet am Finksweg statt.

Nach einem Kostenvoranschlag ist mit einem Investitionsvolumen von etwa 38.500 Euro zu rechnen. Davon steuert 25.000 Euro der Bezirk Hamburg-Mitte bei. Einen entsprechenden Antrag der SPD-Fraktion hat unlängst der Sportausschuss der Bezirksversammlung beschlossen. "Wir sind froh, dass die Mittel zur Verfügung gestellt werden konnten", sagt Fatih Yilmaz, Mitglied des Regionalausschusses Finkenwerder und SPD-Kandidat für die Bezirksversammlung Mitte. Schließlich genügten sowohl die Lichtausbeute als auch der Stromverbrauch kaum noch den heutigen Ansprüchen, so Yilmaz.


Über Unterstützung kann sich auch die Segelabteilung des TuS freuen: Die Erweiterung des Schwimmstegbereiches für die Segler-Jugend unterstützt der Bezirk mit weiteren 8.000 Euro.

(Pressetext)

 

 

 

 

 

 

 

 

Facebook

 
 
Aktuelle Seite: Home Der Verein Aktuell Flutlichtanlage Finksweg